Homepage & Übersicht SF+F | Unser Online Wein-Shop Logo Weine-per-Mausklick.de

Logo Werner Saumweber

Science Fiction und Fantasy

Neuerscheinungen im Mai 1998

Schwerter

Heyne tb 065286 Margaret Bonanno Die Inseln der Andernen (The Others) 509 Seiten, TB Heyne 065286 Science Fiction
Diese Autorin kannte ich bisher durch ihre Startrek-Romane, die nicht schlechter, aber auch nicht viel besser als die anderen der Serie sind. Die Inseln der Andernen ist natürlich ganz anders, hat mit Startrek nichts zu tun. Es ist ein zum großen Teil beschaulich dahinplätschernder Roman, dessen Handlung zwischen Gegenwart und Vergangenheit wechselt und der mich leider nicht überzeugen kann. Die soziologische Komponente ist der Autorin wichtig, keine Technik. Dies bedeutet nicht automatisch, daß ein Roman langweilig sein muß. Bei diesem trifft es aber leider zu. Einer der Romane, bei denen ich das Ende herbeigesehnt habe und auch so einige Seiten nur schnell überflogen habe. Da hilft auch der eigentlich recht gute Stil nicht mehr. *** (16. Mai 1998)

Schwerter

Heyne tb 065933 Alan Dean Foster Katzenspiel (Cat-A-Lyst) 331 Seiten. TB Heyne 065933 Science Fiction
Eine Katze wacht über das Wohl der Menschheit! In Wirklicheit ist es keine Katze, sondern sieht nur so aus. Dieser Plot gefällt mir als Katzenmensch (das Gegenteil zum Hundemenschen) und auch sonst läßt sich das Buch ganz gut an. Viel Humor und Ironie sind am Werk und einige Seiten lang geht dies auch gut. Aber dann beginnt EAF zu übertreiben und Humor und Ironie werden platt und langweilen. Nur, dies alles liest sich sehr flüßig, weshalb der Ärger recht kurz ist. Und das Ende ist dann wieder einigermaßen gelungen und macht so manche Schwäche wieder gut. Leichte Unterhaltung mit ein paar gelungenen Seitenhieben, die ich aber nicht verrate. *** (16. Mai 1998)

Schwerter

Heyne tb 065937 Stephen Baxter Flux (Flux) 476 Seiten. TB Heyne 065937 Science Fiction
SB wurde uns beim Erscheinen seines ersten Titels als der neue Stern am SF-Himmel verkauft. Bislang ist er den Nachweis, daß er dieses Prädikats würdig sei, schuldig geblieben. Sicher, er schreibt nicht schlecht und hat viele Ideen. Eine davon ist das Leben in der Atmosphäre eines Neutronensterns, Leben, das die Menschheit nach ihrem Ebenbild und Tieren der Erde geschaffen hat. Der Roman ist der vierte innerhalb des Xeelee-Zyklus und ein Ende ist noch nicht abzusehen.
Für mich allerdings ist dieser Zyklus beendet. Es tut mir leid, aber das Ganze ist so unglaubwürdig und seine Versuche eine wissenschaftliche Basis zu schaffen, verfehlen ihr Ziel. Beim nächsten Titel von SB, der nicht zu diesem Zyklus gehört, werde ich es mir gut überlegen, ob ich ihn noch kaufe. Vielleicht erst nach einer positiven Besprechung? *** (25. Mai 1998)

Schwerter

Heyne tb 065938 Algis Budrys Harte Landung (Hard Landing) 188 Seiten. TB Heyne 065938 Science Fiction
Wie man dem Titel entnehmen kann, havarieren Außerirdische auf unserer Erde. Ihr Raumschiff wird im Sumpf versenkt und die Überlebenden versuchen auf verschiedenen Wegen unterzutauchen und unter den Menschen zu leben. Dies ist ein angenehm zu lesender Roman, dünn und ohne große Ambitionen. Einfach eine kurze und fundierte Schilderung mit einem Touch X-Files. Durchaus zu empfehlen. *** bis **** (31. Mai 1998)

Schwerter

HC tb Heyne 065940 Tricia Sullivan Lethe (Lethe) 574 Seiten. TB HC Heyne 065940 Science Fiction
Nicht gelesen.

Schwerter

Heyne tb 066032 Gun-Britt Tödter Das letzte Lied. Das Schwarze Auge 32. Roman 294 Seiten. TB Heyne 066032 Fantasy
Bis zu einem bestimmten Punkt ist auch dieser DSA-Roman gut zu lesen. Dann wird er etwas überladen und der Showdown in den Höhlen ist mir einfach zu viel. Manchmal ist weniger mehr. Auch die Charaktere kommen bei mir nicht so gut an. Es sind 2 1/2 Wochen vergangen seit ich das Buch gelesen habe und ich weiß schlichtweg nichts mehr über sie. Trotzdem, das Niveau der Serie ist weiterhin gut. *** (27. Juni 1998)

Schwerter

Heyne tb 066129 Jak Koke Fremde Seelen (Stranger Souls) Erstes Buch der Drachenherz-Saga. ShadowrunTM 29. Band 334 Seiten. TB Heyne 066129 Science Fiction
Ryan Mercury ist der Protagonist: Etwas über zwei Meter groß, knapp 130 Kilo schwer, nur durchtrainierte Muskeln, magisch verstärktes und beschleunigtes Fleisch. Keine Cyberware, keine Bioware. Ein Ki-Adept. Er ist gerade mitten in einem äußerst riskanten Einsatz im Herzen Aztlans, als sein Mentor und Chef, der Großdrache Dunkelzahn - gerade zum Präsidenten der Vereinigten Kanadischen und Amerikanischen Staaten gewählt und Herr eines der fünf großen die Welt beherrschenden Konzerne - bei einem Attentat mit einer Bombe gemeuchelt wird.
Wer noch nie einen ShadowrunTM-Roman gelesen hat, mag nun etwas verwirrt sein. Für die Eingeweihten deutet diese kurze Einführung auf eine interessante, vielleicht spannende, rasante Story hin. Und wer so denkt, liegt richtig. Bei mir ist die ShadowrunTM-Serie fest etabliert und ich freue mich auf jeden neuen Band. Hoffentlich geht diese Drachenherz-Saga, von der noch nicht bekannt scheint, wieviel Bände sie umfassen wird, auf diesem Niveau weiter. **** (31. Mai 1998)

Schwerter

Heyne tb 069001 Jonathan Wylie Botschaften aus einem fremden Land (Other Lands) 462 Seiten. TB Heyne 069001 Fantasy
Eine neue Ära der Fantasy meint Heyne, Machtvolle und originelle Fantasy, geschrieben von zwei neuen Meistern* des Genres wird Terry Pratchett zitiert. (* Jonathan Wylie ist das Pseudonym des Autorenpaars Kark und Juli Smith.) Dieser Paralellweltroman hat es wahrlich nicht verdient, daß mit diesen Zitaten übergroße Erwartungen geweckt werden. Er ist gut geschrieben, spannend, interessant und anders, als viele Fantasyromane. Aber sooo neu ist die zu Grunde liegende Idee auch wieder nicht und Romane dieser Art hat es schon immer gegeben. Aber auf jeden Fall: Empfehlenswert für alle, die die "normale" Highfantasy nicht mögen. **** (31. Mai 1998)

Schwerter

Heyne tb 9002 Teresa Edgerton Das Kind des Saturn (Child of Saturn). Erster Roman der Trilogie Die Grünen Löwen 396 Seiten, TB Heyne 9002 Fantasy
In der keltischen Mythologie hat schon so manche/r AutorIn ihre/seine Anregungen gefunden. Einige gute Romane waren das Ergebnis. Gut ist auch dieser Auftakt zu einer Trilogie. Abstriche mache ich bei den Namen. Wenn ein Namensregister zum Verstehen eines Romans nötig ist, macht das auf mich schon ein negativen Eindruck. Muß ich jetzt dieses Register auswendig lernen, um die Handlung verstehen zu können? Ich denke nicht daran. Ich lese und hoffe, daß sich irgendwann das Verständnis einstellt.
Und Gott sei Dank ist dies bei diesem Buch der Fall. Als Protagonisten treten bald eine junge Zauberin, Teleri, eigentlich noch Lehrling (oder Gesellin?), und Ceylin, ein adliger Krieger, auch er magisch, hervor. Ihre Widersacherin ist Diaspad, Schwester des Königs und Schwarzmagierin. Es ist noch unklar, wie aus dieser Situation heraus Stoff für die Trilogie entsteht. Aber es läßt sich gut an und macht Interesse auf den zweiten Band. *** bis **** (7. Juni 1998)

Schwerter

Heyne tb 9003 Teresa Edgerton Der verborgene Mond (The Moon in Hiding). Zweiter Roman der Trilogie Die Grünen Löwen 300 Seiten, TB Heyne 9003 Fantasy
Vor einigen Monaten hat Heyne begonnen, bei Zyklen zwei oder sogar drei Bände im selben Monat auszuliefern. So kan ich auch bei dieser Trilogie den 2. Band sofort nach dem 1. lesen. Und so macht die Geschichte richtig Spaß. Diaspad spinnt ihre Intrigen und versucht ihrem Sohn mit allen Mitteln den Weg zum Thron zu ebnen. Wie vorherzusehen war, gelingt es Teleri und Ceylin mehr schlecht als recht dies zu verhindern. Und so bleibt die Spannung erhalten und da der 3. Band schon im Regal steht, werde ich bald wissen, wie sich alles auflösen wird. Weiterhin *** bis **** (7. Juni 1998)

Schwerter

Falls nicht über die Homepage hierher gekommen:
Homepage
Science Fiction & Fantasy Romane:
Startseite | Übersicht nach Erscheinungsmonat | Übersicht nach Autoren | Verkaufslisten
zurück zum Seitenanfang Unser Online Wein-Shop Logo Weine-per-Mausklick.de
Beitrag für das SFuF-Gästebuch schreiben Danke ;-)

© by Werner Saumweber, München, 1997 und 1999
© der Titelbilder beim jeweiligen Verlag